*
Block_Top_Erlibacherhof
blockHeaderEditIcon
Hotel Restaurant Erlibacherhof - Erlenbach am Zürichsee
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
Treffpunkt Treffpunkt
Hotel Hotel
Information Information
Appartement Appartement
Reservation Reservation
Restaurant Restaurant
Speisen und Getränke Speisen und Getränke
Tagesmenu Tagesmenu
Saal Saal
Information Information
Veranstaltungen Veranstaltungen
Simon Estes - Nov16 Simon Estes - Nov16
Partyservice Partyservice
Startseite Startseite
Menuvorschläge Menuvorschläge
Offertanfrage Offertanfrage
Adresse / Lage Adresse / Lage
über uns über uns
Adresse / Lage Adresse / Lage
Publikationen Publikationen
Links / Tourismus Links / Tourismus
myAdmin_Sitemap
blockHeaderEditIcon
PrinterFriendly
blockHeaderEditIcon
Druckoptimierte Version
Titel_Publikationen
blockHeaderEditIcon

Publikationen

Nachstehend finden Sie eine Auswahl von Publikationen
über den Erlibacherhof aus den Medien.


 

Holländische Radprofis erholen sich im «Erlibacherhof»
13.06.2013 11:06 (4889 x gelesen)

 Holländische Radprofis erholen sich im «Erlibacherhof»Holländische Radprofis erholen sich im «Erlibacherhof»

ERLENBACH. Als einzige Radsportgruppe der Tour de Suisse logiert das holländische Blanco Pro Cycling Team nach der Etappenankunft in Meilen in der Region. Der Speisezettel macht Appetit. Ueli Zoss



Nach dem Verbrennen der Kalorien ist für die holländischen Radprofis am Donnerstagabend nach der Zieleinfahrt in Meilen Schlemmen angesagt. Um etwa 20 Uhr treffen die Rennfahrer in Erlenbach ein. Zu diesem Zeitpunkt ist im Hotel Erlibacherhof bereits ein üppiges Nachtessen aufgetischt. Den Speisezettel bestimmen Kohlenhydrate zum Auftanken der leeren Energie.. speicher nach 187,9 Rennkilometern von Leuggern AG nach Meilen. Der Hauptgang besteht aus Spiralnudeln mit Pestosauce, Rindsgeschnätzletem, Gemüse und Rösti.

Auch das Frühstück am nächsten Morgen hat es in sich. Ohne aufgeschnittenen Käse geht es für Holländer nicht. Der Schinken muss gekocht sein, Müesli und Joghurts kommen zusammen mit Weissund Vollkornbrot, Butter, Marmelade und Honig auf den Tisch. Eier gibt es auf Anfrage. Vor dem Start zur 7. Etappe, die von der Fähre in Meilen aus erfolgt und in die Bündner Berge nach La Punt führt, verpflegen sich die Fahrer nochmals mit Spaghetti. Al dente ist Vorschrift, die leichte Tomatensauce, das Olivenöl und der Reibkäse müssen separat serviert werden.

Etappensieger schläft gut

Die International Management Group (IMG), der Organisator der Tour de Suisse, regelt das Finanzielle für Verpflegung und Unterkunft. «Zehn Zimmer sind reserviert», sagt Slavi Tomic, der Pächter des «Erlibacherhofs». Er öffnet die Tür zum Zimmer 205 im zweiten Stock. Dort wird Mark Renshaw, der Australier im holländischen Team, logieren. Vielleicht hat er Zeit, vom Balkon aus die prächtige Aussicht auf den See zu geniessen. Der Star der Mannschaft ist der Holländer Bauke Mollema, der am Sonntag die Bergetappe von Ulrichen nach Crans-Montana gewonnen hat. Er wird im Zimmer neben Renshaw — fernab von jeglichem Lärm — den wohlverdienten Schlaf finden.

Platz für den Tross

Dass nur eine Mannschaft der Tour de Suisse in der Region übernachte, sei eher Zufall, sagt IMG-Sprecher Christoph Arnold. «Hauptsache, die Teams bleiben in der Nähe von Meilen.» Die Direktion der Tour de Suisse ihrerseits steigt standesgemäss im «Hilton» in OpfikonGlattbrugg ab.

Auf Geheiss der IMG muss der «Erlibacherhof» einige Auflagen für den Tross der Holländer erfüllen. Was die Mahlzeiten anbelangt, müssen diese in genügend grossen Mengen bereitgehalten werden. Nur frisches Gemüse ist zu verwenden. Die Direktive lautet, möglichst fettarm zu kochen. Auch ein grosser Parkplatz für den Mannschaftsbus muss vorhanden sein. Für den Fall, dass die Mechaniker in den Materialwagen an den Rennvelos etwas zu reparieren haben, braucht es auf dem Parkplatz einen Stromanschluss.

Es deutet darauf hin, dass das Blanco Pro Cycling Team im «Erlibacherhof» optimale Voraussetzungen antrifft, nach der Etappenankunft in Meilen zu regenerieren und neue Kräfte für die schwere Bergetappe nach La Punt zu tanken. Vielleicht erholt sich Bauke Mollema, Sieger der 2. Etappe, so gut, dass er am Freitag einen weiteren Angriff lanciert. Ein Bergspezialist ist er ja.

Zürichsee-Zeitung Bezirk Meilen, Donnerstrag 13. Juni 2013, Seite 2 Zürichsee - Bild: Sabine Rock


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Block_Zimmer_ab
blockHeaderEditIcon
Hotel Restaurant Erlibacherhof am Zürichsee - Hotelzimmer ab CHF 75.- inkl. Frühstück
Block_Tagesmenu
blockHeaderEditIcon
Jeden Tag preiswerte Menus
CenterR_Jubilaeum_10-20-50
blockHeaderEditIcon
3 Gute Gründe
zum Feiern!

3 gute Gründe zum Feiern - 10 Jahre Hotel-Restaurant Erlibacherhof - 20 Jahre Restaurant Breiti - 50 Jahre Slavi
Flyer als pdf
Block_Öffnungszeiten_Ehof
blockHeaderEditIcon
Öffnungszeiten:
Montag bis
Samstag
6.30 bis 24.00 Uhr
Sonntag 9.00 bis 23.00 Uhr
Block_BottomCenter_andereRaeume
blockHeaderEditIcon
Wir bedienen Sie gerne auch in den folgenden Räumlichkeiten:
Clubhaus vom Pferdesport Pfannenstiel Das Erlengut in Erlenbach - der Geheimtip der Region Turmgut in Erlenbach - Ort der Begegnung Pfadiheim Buech Bobschüür
Copyright_Webmaster
blockHeaderEditIcon
© Graphik & Design WORLDSOFT - CMS-Website • Webmaster: Daniel Heusser • Internet-Agentur und Medienbüro
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail